Über das Projekt

Das Hauptziel des Projektes RegionalManagement besteht in der Entwicklung und Umsetzung grenzübergreifender Bildungsmaßnahmen zur Entwicklung des Arbeitsmarktes im Fördergebiet in den Bereichen: Management von Kultur und regionalem Tourismus. Als Grundlage dient hierbei das Kooperationsprogramm INTERREG Polen–Sachsen 2014–2020, in dessen Rahmen u.a. die Entwicklung einer gemeinsamen Marke der polnisch-sächsischen Grenzregion angestrebt wird, einschließlich dem Aufbau polnisch-deutscher touristischer Netzwerke sowie der Erhöhung der Attraktivität des Fördergebietes durch die Erhaltung und bewusste Nutzung des Potenzials des gemeinsamen Kultur- und Naturerbes. Den Kern des Projektes bildet ein grenzübergreifendes Kooperationsnetzwerk aus vom Steuerungsteam ausgewählten Schulen in Görlitz, Bischofswerda, Hoyerswerda, Bolesławiec, Lubań, Żary und Zgorzelec, regionalen Kultureinrichtungen, Schülern, Lehrern, Eltern, Projektpartnern sowie unterstützenden Institutionen.

Die teilnehmenden Schüler und Lehrer werden im Rahmen der Projektmaßnahmen mit dem gemeinsamen Natur- und Kulturerbe des polnisch-sächsischen Grenzraums vertraut gemacht. Um den Schüler- und Lehreraustausch beiderseits der Grenze zu fördern und die Schüler zu Kulturmanagern und Managern für regionalen Tourismus auszubilden, werden in den beteiligten Schulen im Rahmen der Schülerfirmen Schülerreiseagenturen gegründet. Die jungen Kulturmanager und Manager für regionalen Tourismus werden als „Botschafter der Region“ bei der Entwicklung einer gemeinsamen Marke der Region mitwirken – einer modernen, für Innovationen in den Bereichen Wirtschaft und Bildung offenen Region. Zu den Kernaufgaben der „Botschafter der Region“ gehört, neben der Bewerbung der Region: die Schaffung eines entsprechenden Kultur- und Tourismusangebotes für andere Schulen im Fördergebiet.

Durch ihre Tätigkeit als Kulturmanager in den Schülerfirmen und Manager für regionalen Tourismus in den Schülerreiseagenturen werden die Schüler maßgeblich zur Bereicherung des Kultur- und Tourismusangebotes in der Region und zugleich zur Steigerung dessen Attraktivität und zu deren Bewerbung beitragen. Kultur und Tourismus besitzen ein großes Potential zur Entwicklung dieser wirtschaftlich strukturschwachen Region. Eine innovative Nutzung dieses Potentials kann zur Senkung der Arbeitslosigkeit junger Menschen in der Region beitragen sowie negativen demographischen Entwicklungen entgegenwirken.
0
Gesamtwert des Projektes
0
EFRE-Förderung

Struktur des Projektes

Zielgruppen

uczniowie_de.png

Schüler sächsischer Gymnasien (15-18 Jahre)

uczniowie_pl.png

Schüler polnischer Lyzeen (15-18 Jahre)

nauczyciel_de.png

Lehrer sächsischer Gymnasien (Betreuer)

nauczyciel_pl.png

Lehrer polnischer Lyzeen (Betreuer)

Projektflyer

Projektpartner

sba_logo.png
INTERREG-Projekt der SBA

Projektkoordinator: Tomasz Jaśków
Sächsische Bildungsagentur
INTERREG-Projekt der SBA
Hartmannstraße 6
02708 Löbau
+49 (0) 3585 85 08 915